Sonntag, 28. Mai 2017

Frühstücksideen #11 - Fruchtsmoothie


So, es geht weiter mit dem Sonntagsfrühstück. Zurzeit schaffe ich es leider nicht ganz regelmäßig zu posten. Ich gelobe Besserung, aber möchte mich da auch nicht unter Druck setzten, immerhin soll das ganze ja hier Spaß machen. :)

Jetzt, wo die Temperaturen wieder wärmer werden, ist das Verlangen nach frischem Obst und Säften bei mir immer besonders hoch. Darum gibt es heute ein fruchtiges Smoothie-Rezept beim Sonntagsfrühstück. Ich finde es super als obstige Ergänzung zum normalen Frühstück oder aber auch mal so für zwischendurch. Zu meiner Masterarbeitszeit war zum Beispiel ein 16:00 Uhr Smoothie (anstatt Kaffee und Kuchen) eine stets willkommene Pause, die ich sehr regelmäßig einlegte.

Der Smoothie hier ist zwar grün und enthält auch ein bisschen Salat, aber ich würde ihn trotzdem nicht unbedingt als grünen Smoothie bezeichnen, da er sehr süß ist und eben mehr nach Obst schmeckt. Feldsalat nutze ich gerne, weil er meist gut passt, aber vor allem auch, weil mein „normalo“ Mixer den sehr gut zerkleinert bekommt. Ich habe tatsächlich schon des Öfteren mal nach einem Hochleistungsmixer Ausschau gehalten, aber ich muss sagen, bis jetzt war ich immer zu geizig, so viel Geld dafür in die Hand zu nehmen.

Jetzt aber erst einmal zum Rezept.

Fruchtsmoothie

Wir brauchen für 400 ml:

  • 1 Kiwi
  • 1 Apfel
  • ½ Banane
  • 1 handvoll Feldsalat
  • 200 ml Wasser


Zuerst schälen wir das Obst und waschen den Feldsalat. Kiwi, Apfel und Banane werden in kleine Stück geschnitten und dann nach und nach zusammen mit dem Wasser in den Mixer gegeben. Alles pürieren, dann den Feldsalat dazu geben und mixen, bis eine flüssige Konsistenz entsteht (evtl. etwas mehr Wasser dazu).


Fertig!

Das geht super fix und ist wie gesagt selbst schon ein kleines Frühstück bzw. eine nette Zwischenmahlzeit oder eben, bei einem gemütlichen Sonntagsfrühstück, die perfekte obstige Erfrischung.

Wie sieht es bei euch aus, trinkt ihr auch gern mal einen Smoothie und dann lieber die Salat-Kräuter oder Obst Varianten? Und wenn Ersteres, habt ihr einen Hochleistungsmixer dafür? Vielleicht könnt ihr mir ja einen empfehlen, der sogar bezahlbar ist. ;)

Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal einen schönen Sonntag!

Eure Uli von Maschenrisotto

Verlinkt bei facile-et-beau-Gusta's Rezeptelinkparty