Sonntag, 26. Februar 2017

Frühstücksideen #1 - Overnight Oats

Das schnelle Frühstück
Frühstücks Rezept

Ich bin so im Bastel- und Nähfieber, dass meine anderen Kategorien hier auf dem Blog ganz schön zu kurz kommen. Da ich aber nicht nur an meinem Basteltisch sitze und wirklich gerne esse, dachte ich mir versuche ich es mal in den nächsten Wochen immer Sonntags einen Rezeptebeitrag zu posten. Genauer gesagt werden es wohl Frühstücksideen werden, denn ein leckeres Frühstück gehört für mich einfach zu einem guten Start in den Tag dazu. Und warum Sonntags? Hm, ich glaube weil für mich Sonntag einfach der Frühstückstag schlechthin ist, nicht umsonst werden die meisten Brunchangbote in der Gastronomie an diesem Tag gemacht. Trotzdem werde ich euch hier natürlich nicht so aufwendige Sachen zeigen, für die man nur Sonntags die Zeit hat. Nein, schon mein erster Beitrag zeigt, es braucht nicht viel Aufwand für ein leckeres Frühstück. ;) Also los geht's.

Wenn ich weiß, dass ich am nächsten Tag keine Zeit habe mir großartig etwas zum Frühstück zu machen, aber darauf nicht verzichten möchte, dann greife ich zu meinem liebsten Overnight Oats Rezept. Overnight Oats sind quasi über Nacht eingeweichte Haferflocken. Verfeinert mit ein paar anderen Zutaten wie Obst, Chiasamen und Co, ist es ein einfacher, fix zubereiteter Genuss.

Zuaten für 1 Portion:
40g     Haferflocken
120ml Flüssigkeit (z.B. Sojamilch)
1 TL   Chiasamen
1,5 TL rohes Kakaopulver
            Zimt oder Vanillemark
1/4      Apfel
           getrocknete Cranberrys
           Mandelsplitter

Zubereitung:
Am Vorabend mixt man Haferflocken, Chisamen, Zimt und Kakaopulver mit der Flüssigkeit. Alles in ein verschließbares Glas füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wer extra Zeit sparen möchte schneidet sich sein Obst nun auch schon in kleine Stücken und stellt es ebenfalls gut verschlossen kühl. Morgens hat das Gemisch dann eine puddingartige Konsistenz angenommen und man kann nach belieben ein Topping draufgeben. Bei mir sind es normalerweise Apfelstückchen, getrocknete Cranberrys und ein paar Mandelsplitter. Die Variationsmöglichkeiten sind hier aber schier unendlich. 
Tipp: Wer nichts ganz kaltes zum Frückstück mag, macht es wie ich und nimmt das Glas gleich nach dem Aufstehen aus dem Kühlschrank raus, so kann es während man duscht und sich fertig macht Zimmertemperatur annehmen. 
Frühstück Rezept

Fertig! 
Einem guten und schnellen Start in den Tag, ohne knurrenden Magen, steht nichts mehr im Weg.

Wie sieht es denn bei euch aus, ist Frühstücken am morgen für euch eine Pflicht oder reicht euch eine Tasse Tee oder Kaffee und es kann los gehen? Außerdem würde mich auch mal interessieren welche Mahlzeit für euch die wichtigste ist bzw. welche ihr am liebsten mögt?

Für alle die sich gerne Rezepte anschauen oder selbst über eigene Rezepte bloggen, lohnt es sich vielleicht bei facile et beau's Rezeptesammlung vorbeizuschauen. Ansonsten wünsche ich euch allen nun noch einen schönen Sonntag!

Eure Uli von Maschenrisotto

Kommentare:

  1. brei aus haferflocken finde ich immer oberlecker. so angerichtet ist das natürlich noch mal so gut. jaja.. ich kenne das mit dem näh- und bastelfieber. bei mir kommen die rezepte z.z. auch zu kurz. wie froh bin ich da über deine schnellen frühstücksideen. meine große mag nämlich kein brot und da muss ab und zu mal was neues her :)
    danke fürs teilen <3 - das werde ich glatt diese woche ausprobieren müssen ;)
    liebe grüße
    gusta, die sich schon auf die künftigen sonntage freut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, da freu ich mich, dass dir die Rezeptereihe gefällt. Und danke nochmal für deine tolle Linkparty! Ich hatte auch eine Zeit wo ich wirklich selten Brot gegessen habe und gerade beim Frühstück kommt auch heute fast nur am Wochenende mal ein Brötchen auf den Tisch. Darum ist ist in der Woche die Haferflocken und Müslifront weit vorne. ;). Liebe Grüße,Uli

      Löschen

Ich freu mich über eure Kommentare! Beachtet, dass diese erst sichtbar werden, wenn ich sie freigeschaltet habe. :)