Dienstag, 14. März 2017

Auf den letzten Drücker...

Mäppchen
Auf Frühling eingestellt

Die Februar-Linksammlung des Taschen-Sew-Along 2017 schließt heute. Da ich mit dem März Thema "Patch it" noch nicht wirklich weiter bin, hab ich hier wenigstens noch einen kleinen Ordnungshelfer, quasi auf dem letzten Drücker, zum zeigen. 
Ein Reiseetui für Pass und Co steht schon seit längerem auf meiner To-Do List und ich hab mich sicher schon unzählige Male durchs Internet und diverse Anleitungen geklickt. Gut gefallen hat mir z.B. das Reiseetui von vervliest und zugenäht oder das von pattydoo , aber mein Vorrat an SnapPap reichte bisher dafür leider nicht aus und auch Korkstoff ist in meiner Nähecke noch nicht zu finden. Auch die Anleitung zu "Urlaubsreif" von Mavibri liegt schon seit längerem bei mir herum, aber so richtig hat es mich nicht gepackt. 
Letzte Woche kamen dann zwei Dinge zusammen. Zum Einen durfte ich bei meiner Schwägerin aussortierte Stoffe durchstöbern und mitnehmen und zum Anderen schaute ich mir Samstagmorgen das Video von Das Haus mit dem Rosa Sofa zur Beuteltasche "Calliope" von Tina Blocksberg an. Und wie kam ich nun zum Reiseetui? Die Tasche auf dem Beutel, in die dieser verstaut werden kann, sprach mich irgendwie sehr an und auf einmal dachte ich, ich möchte auch so ein Mäppchen mit Reißverschluss drumherum nähen. Schließlich lag schon seit Ewigkeiten ein grüner Endlosreißverschluss bei mir in der Kiste und bei meiner Schwägerin hatte ich doch farblich passenden festen Stoff abgegriffen. Gedacht getan, es ging ans Zuschneiden und dann an die Nähmaschine, zu erst wurde ein Probestück genäht, das war natürlich krum und schief, aber ich bekam eine Vorstellung davon, wie mein Etui aussehen sollte. 



Danach war dann Konzentration und ordentliches Arbeiten angesagt. Manchmal frag ich mich ja, ob ich schief gucke, da gefühlt jeder Zuschnitt von mir erstmal noch einmal nachgebessert werden muss. Geht das nur mir so? 
Da mir der grüne Stoff alleine etwas zu langweilig war, beschloss ich endlich ein Stoffstück anzuschneiden, das auch schon einige Jahre (!) auf seinen Einsatz wartete und nutze die Kullern noch zum applizieren. 


Mäppchen

Für die Fächerteile kam dann schwarzer Filz zum Einsatz, eher weil kein schwarze Stoff zur Hand war als aus irgendwelchen anderen Gründen, aber mir gefällt es trotzdem. 
In meinem Mäppchen gibt es nun Platz für einen Reisepass, zwei Karten (z.B. Geld- und Krankenkassenkarte) sowie ein großes Fach für die Reiseunterlagen.


Reiseetui
Platz für Pass und Co

Ich habe bewusst auf zu viel Verstärkung verzichtet, damit das Mäppchen flexibel bleibt und ich es zur Not auch noch einmal in der Hälfte falten kann. Fürs Erste bin ich damit zufrieden, aber ich habe noch ein paar Ideen zur Abänderung, bzw. Erweiterung. Mal gucken, vielleicht gibt es diese dann auch hier zu sehen. 



Mäppchen

Übrigens habe ich entdeckt, dass es bei Machwerk eine ganz ähnliche Version vom Reiseetui gibt, in ihrem Shop gibt es dafür sogar eine Anleitung zu kaufen. Ich finde ihr Etui und die ihrer ProbenäherInnen sind wirklich schön geworden. Vielleicht ist das ja für jemanden von euch etwas oder ihr stellt euch, so wie ich, einfach eure eigenen Maße zusammen und lasst euch durch andere Anleitungen inspirieren. :)

So, nun spring ich also noch mal schnell zum Februar des Taschen-Sew-Along 2017. Jetzt habe ich wirklich keine Ausreden mehr mich vor dem Märzthema zu drücken und mein Reisepass wartet gut geschützt auf seinen nächsten Einsatz. (So kann man ihn ja auch wenigstens nicht verlegen.)
Da Dienstag ist geht es natürlich auch noch zum Creadienstag, den Dienstagsdingen und handmadeontuesday, ich bin immer wieder gespannt, was es da alles Neues zu sehen gibt. 

Eine schöne Woche wünscht euch,
eure Uli von Maschenrisotto

Kommentare:

  1. Ja solche frei Schnauze nach eigenen Bedürfnissen und Maßen genähte Taschen liebe ich sehr! Und manchmal ist es nett, auf Anleitungen zurückgreifen zu können, für die sich andere den Kopf zerbrochen haben. ;-) Ich finde Dein Reiseetui hübsch, wo geht's denn als nächstes hin? lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      dankeschön! Ja, mir geht das auch so, manchmal muss einfach irgendwas zusammengeschustertes her und manchmal bin ich froh, wenn ich eine Anleitung parat habe. ;) Wo es als nächstes hingeht steht noch gar nicht richtig fest, vielleicht wird es auch erst im Herbst/Anfang Winter wieder eine größere Reise geben. Da würden wir nämlich ganz gern noch einmal irgendwo ins Warme fliegen und der Kälte hier ein bisschen entfliehen. Liebe Grüße,
      Uli

      Löschen

Ich freu mich über eure Kommentare! Beachtet, dass diese erst sichtbar werden, wenn ich sie freigeschaltet habe. :)