Last Minute Oster DIY – Patchwork Täschlein

Patchwork nähen

Ich weiß, ich weiß, ich bin euch den Dienstagspost schuldig geblieben, aber irgendwie habe ich es einfach nicht geschafft. Manchmal kommt eben das Leben dazwischen. Dafür habe ich jetzt noch eine schnelle DIY- Geschenkverpackung für Ostern für euch. Und da ich meinen Beitrag zum Thema: Patch it! vom Taschen-Sew-Along 2017 auch noch schuldig bin, bau ich das jetzt einfach mal hier mit ein. Immerhin ist ja auch morgen der letzte Tag um seine Patchwork Tasche zu verlinken. Alsoooo, auf die letzte Minute wieder… lalala…
Egal, hier kommt nun die Anleitung für ein Ei-Stofftäschlein für eure kleinen Ostersüßigkeiten oder Geschenke.

Wir brauchen:

nähen Patchwork3 oder 4 Baumwollstoffe (Reste)
1 Reißverschluss (meiner hier ist 16 cm lang)
Steknadeln/ Wonder Clips
Schere/Rollschneider
Schneidematte
Schneiderkreide/ Trickmaker
Garn und Nähmaschine

Los geht’s:

Zu erst schneiden wir 6 Streifen zu, 11,5 cm lang und 5 cm breit. Wollt ihr 3 unterschiedliche Streifen für das Ei, dann schneidet ihr jeweils 2 Streifen pro Stoff zu (für Vorder- und Rückseite). Aus dem Innenstoff werden zwei Vierecke 11,5 x 12 cm zugeschnitten.

Zuschneiden

Nun bereiten wir die Außenseiten vor. Dafür nehmen wir uns zwei Streifen und legen sie rechts auf rechts (also schöne Seite auf schöne Seite) aufeinander. An der oberen Kante füßchenbreit absteppen. Aufklappen und den dritten Streifen rechts auf rechts auf den mittleren Streifen legen und feststecken. An der noch offenen Kante wieder füßchenbreit absteppen. Das wiederholen wir für die Rückseite. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Jetzt haben wir vier Vierecke. Wir nehmen uns ein Außen- und ein Innenteil. Legen sie aufeinander und zerschneiden sie einmal Diagonal. Nun haben wir vier Dreiecke (2 x Außenteil, 2x Innenteil).

Zuschneiden

Wir nehmen uns unseren Reißverschluss und legen die lange Kante des Dreiecks vom Außenstoff (schöne Seite zum Reißverschluss) an die Kante des Reißverschlusses. Wer geübt ist legt gleich den Innenstoff mit drunter (schöne Seite schaut nach Oben, also die Stoff liegen wieder rechts auf rechts, nur das der Reißverschluss noch dazwischen ist).

Reißverschluss feststecken

Die Nadel an der Nähmaschine nach links stellen und an den Zähnchen entlang Stoffe und Reißverschluss zusammennähen. Für die andere Seite wiederholen. Am Ende die Stoffe vom Reißverschluss wegklappen und einmal bügeln.

Reißverschluss einnähen

Reißverschluss bis etwas über die Mitte aufziehen, dadurch wird das Ei gleich gewendet. Nun wird geschichtet: Den Innenstoff (Viereck) mit der schönen Seite nach unten, darauf den Außenstoff (Viereck) mit der schönen Seite nach oben und darauf dann unser gerade genähtes Reißverschlussteil legen. Die Außenseite zeigt nach innen.

Reißverschluss einnähen

Reißverschluss öffnen nicht vergessen!

Mit Schneiderkereide oder Trickmaker ein Ei aufmalen.

Schneiderkreide

Wer kann ein schönes Ei zeichnen?

Nun entlang der aufgezeichneten Linie nähen. An den Reißverschlussenden nähe ich zur Verstärkung immer ein paar mal hin und her. Den überstehenden Stoff ca. auf 5 mm kürzen und ringsum einschneiden. Dabei aufpassen, dass die Naht nicht verletzt wird.

Ei nähen

Wenden und bügeln.

Fertig ist das Patchwork- Ei-Täschlein.

Patchwork Ei
Ich hoffe damit habe ich das Patch it! Thema erfüllt (ist mir echt schwer gefallen) und konnte euch noch eine kleine Anregung für Ostern geben. Ein paar Stoffreste und Reißverschlüsse, hat man ja meist im Haus. 😉 Das tolle an dieser Verpackung ist, dass sie nach dem Leeren weiterverwendet werden kann, als kleine Geldbörse oder Aufbewahrung.

Nähanleitung für ein kleines Patchwork-Ei

So und damit wünsche ich euch ein schönes Osterfest und ein paar tolle freie Tage! Ich spring jetzt schnell zum Taschen-Sew-Along und verlinke diese kleinen Eier. 😉 (Puuuh, echt noch geschafft, hab eigentlich nicht mehr dran geglaubt…)

Liebe Grüße,
eure Uli von Maschenrisotto

Außerdem verlinkt bei der Osterlinkparty, Crealopee, TT-Taschen und Täschchen

6 Kommentare

  1. Na, ich denke, das Thema dürfte mehr als erfüllt sein.
    Ich finde die Ostertäschlein echt süß. Diese Jahr wird es wohl nixmehrdamit, aber für nächstes Jahr werde ich mir die Idee merken.
    Liebe Grüße, Susanne

  2. Das ist eine super Idee für kleine Ostergeschenke!
    Danke fürs Teilen und wunderschöne Feiertage wünscht dir Pamela vom pamelopee-Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.