Frühstücksideen #7 – English Breakfast To Go

Heute darf sich mein Herzensmann beim Sonntagsfrühstück zu Wort melden. Als ich neulich nicht wirklich wusste, was für eine Frühstücksidee ich in dieser Reihe als nächstes präsentieren könnte, meinte mein Freund: „Mach doch mal ein English Breakfast“. Auf meine Erwiderung, dass es ja aber schon etwas besonderes haben sollte folgte prompt: „Dann halt ein English-Breakfast To Go.“. Also gesagt getan, ein gemeinsamer Vormittag wurde genutzt und das Frühstück To Go getestet und abgelichtet. So, here we go.

Zutaten für 2 Portionen:

Zutaten English Breakfast1 Dose Baked Beans (415g)
4 Eier
1 Frühlingszwiebel
6 Scheiben Bacon
8 kleine Bratwürste
Salz, Pfeffer
2 Beutel English-Breakfast Tee
evtl 2 Scheiben Toast

Zubereitung:

Die Bohnen in einem Topf erwärmen.
Die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zusammen mit den klein gehackten Frühlingszwiebeln in einer Pfanne zu Rührei verbraten.
Die Baconscheiben und die Würstchen anbraten.
Nun das ganze in Schichten in das Glas geben: unten die Bohnen, darauf das Rührei, dann der Bacon und darauf die klein geschnittenen Würstchen.
Natürlich könnten auch noch Champions oder Tomaten mit hinein gegeben werden. Abgerundet wird das ganze dann mit einem Beutel English-Breakfast Tee, den man an dem Glas befestigt.

Englisch Breakfast To Go

Fertig ist das englische Frühstück zum „mitnehmen“ bzw. im Glas.

Diese Frühstücksidee ist jetzt eher als ein netter Gag zum Brunch mit Freunden gedacht als wirklich für den Alltag. Obwohl, wers mag. Mir persönlich ist das ja ein bisschen zu deftig, aber mein Freund steht zum Beispiel total drauf. So hat er bei unserem Londonbesuch am Frühstücksbuffet im Hotel ordentlich zugeschlagen, während ich mit ein bisschen Müsli da saß. Immerhin einer, der die Kosten für das Frühstück wieder reingeholt hat ;).

Rezept für ein English Breakfast To Go

Wie findet ihr denn die englischen Frühstückssitten? Ein Full English Breakfast ist ja noch viel umfangreicher und hat quasi mehrere Gänge, von fruchtig über deftig zu süß.

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch und kündige schon einmal an, dass am Ostersonntag wahrscheinlich kein Sonntagsfrühstück online kommen wird. Da sind wir einfach zu sehr mit der Unterstützung des Osterhasens beschäftigt. 😉

Liebe Grüße,
eure Uli von Maschenrisotto

Verlinkt wie immer bei der tollen Rezeptsammlung von facileetbeau-Gusta.

1 Kommentare

  1. ja wie genial!!!! Ich bin der totale English Breakfast Fan – to go… da wär ich nie drauf gekommen.
    klar ist ein full english noch fuller….
    also unter der woche muss es schnell gehen, am wochenende darf es ruhig auch mal mehr sein – leider ist ein full english unter vegetariern ja nicht so prickelnd. deshalb genieße ich die frühstücke im urlaub 😀

    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.