Über mich

Hallo,

ich bin Uli, 29 Jahre jung aus Berlin.  In Berlin bin ich geboren und aufgewachsen, nur zum Masterstudium zog es mich in Richtung Meer, genauer gesagt in die schöne Stadt Rostock. Mittlerweile lebe und arbeite ich wieder in der Hauptstadt und freue mich in der Nähe meiner Familie zu sein. Nur ab und zu packt mich die Sehnsucht nach Salzluft, Möwengeschrei und Wellenrauschen, dann steht ein Besuch der Ostsee an und es heißt schleunigst Sachen packen und los.

Vor ein paar Jahren fing ich an Mützen und andere Accessoires zu stricken und zu häkeln. Beigebracht hat mir das teilweise meine Oma, bei der ich zu Schulzeiten häufig zu Besuch war und das Internet. Ich sage nur Video ab und dann learning by doing. Neben dem ganzen theoretischen Input, den man tagtäglich im Studium bekommt, war das eine willkommene Abwechslung und einfach etwas praktisches, das man quasi mit seinen Händen erschaffen und am Ende sehen und anfassen konnte. In dieser Zeit entstand auch der Name MaschenRisotto.

Nachdem ich eine Phase hatte, in der Strickzeug und Co eher gut verpackt in ihrer Kiste ruhten, begann ich dann vor ca. 3-4 Jahren dieses Hobby wieder aufzunehmen und zu erweitern. Ich bekam eine alte Nähmaschine geschenkt und stöberte mich von da an durch diverse Näh- und Kreativblogs. Mit der Zeit entstand dann selbst der Wunsch anderen meine Werke zu zeigen und vielleicht die ein oder andere eigene Anleitung zu veröffentlichen. Und so startete ich letztes Jahr im Oktober, in einer Nacht und Nebel Aktion, meinen Blog.

MaschenRisotto

Es ist wohl bezeichnend, dass mein erster Post keine Strick- oder Häkelanleitung, sondern ein Basteltipp zu Halloween war. Denn auch, wenn meine Verbundenheit zur Wolle ganz klar im Blognamen steckt, habe ich doch festgestellt, dass ich mich kreativ gar nicht wirklich einschränken möchte. Ich möchte Nähen, Basteln, Handwerken, Stricken, Häkeln, Kochen, Backen… einfach das tun, worauf ich Lust habe und was mir Freude bereitet. Und so ist dieser Blog also wie eine Art Risotto zu sehen, es gibt ein Grundrezept (Liebe zur Handarbeit) und das kann vielfältig abgewandelt und ergänzt werden. Wichtig für mich ist nur, dass ich mit Spaß und Herz dabei bin und vielleicht den ein oder anderen dadurch ein bisschen inspirieren kann.

Kreativecke

Hier werkel ich – Normalerweise ist meine Kreativecke aber nicht so aufgeräumt…

Meine Meilensteine

Als MaschenRisotto-Meilensteine sehe ich, neben der Veröffentlichung dieses Blogs, vor allem meine Teilnahme an zwei Probenähaktionen. Meine erstes Probenähen war für Sonja von The Crafting Café und dabei durfte ich den tollen Schnitt und die Anleitung für eine Nähgitarre testen. Hierbei konnte ich mich ganz kreativ austoben und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Als Zweites hatte ich die Chance Mitglied im Probenähteam von Anna alias Zauber-Na(h)nna zu werden und hatte im Juni 2017 viel Spaß beim Nähen der Beuteltasche Lissy. Auch meine eigenen Freebooks und Anleitungen sind kleine Meilensteine für mich, denn in allen steckt Arbeit und ganz viel Liebe.

Ganz persönliche Meilensteine sind zudem der Abschluss meines Studiums 2015, der Start in den Berufsalltag und das Leben mit meinem Herzensmann an meiner Seite.

Kontakt

Ich hoffe, dass euch mein kleiner Blog gefällt und er euch vielleicht ein bisschen inspiriert und zum selber machen anregt. Solltet ihr Fragen oder Anmerkungen haben, könnt ihr mir gerne an uli@maschenrisotto.de schreiben. Ich freu mich immer sehr über Feedback und wünsche euch nun ganz viel Spaß beim Stöbern!

Im Internet findet ihr mich außerdem hier:

Instagram

Facebook

Pinterest